Kopfkino ab, Urlaub an!

Tipps zum Abschalten: So vergessen Sie den Alltag und fangen an, Ihre Auszeit zu genießen.

Entspannen im Urlaub - mit ein paar Tricks gar nicht so schwer. Entspannen will gelernt sein.

Sie haben sich schon so auf den Urlaub gefreut? Und jetzt liegen Sie am Strand und können nicht abschalten? Keine Seltenheit. Denn: Entspannung stellt sich leider nicht auf Knopfdruck ein – das bewusste Abschalten ist vielmehr Übungssache.

Wie lernt man, sich zu entspannen?

Damit es dem Körper im Urlaub nicht zu viel wird, fängt man am besten schon daheim mit kurzen Auszeiten an. Wer sich im Alltag regelmäßig bewusste Ruhepausen gönnt, wird sich auch im Urlaub leichter damit tun. Körper und Geist wissen dann nämlich, wie Entspannen funktioniert.

Die Ruhepausen können so vielfältig sein wie die Menschen. Von Meditation über Yoga bis Lesen oder Spazierengehen ist alles erlaubt. Oder Sie machen ab und an mal Urlaub auf Balkonien. Eines sollte dabei beachtet werden: Die Auszeiten regelmäßig nehmen und wie ein Ritual pflegen.

Übergangszeit einplanen, Stresspegel senken

Geben Sie sich selbst Zeit und planen Sie vor und nach dem Urlaub jeweils ein paar Tage Übergangszeit ein. Das hilft dem Körper, schon daheim langsam Druck und Stress abzubauen. Das gilt auch für die Arbeit: Schalten Sie vor dem Urlaub lieber einen Gang runter, als auf Biegen und Brechen noch alle offenen Punkte abhaken zu wollen. 

Vertraute Orte steigern das Wohlbefinden

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum manche Freunde oder Bekannte seit zig Jahren dieselbe Urlaubsdestination buchen? Vielleicht gefällt es ihnen dort einfach nur wahnsinnig gut. Wahrscheinlich ist aber auch, dass sie die über die Jahre aufgebaute Vertrautheit schätzen. Am besten können Menschen nämlich da entspannen, wo sie sich wohl und sicher fühlen.

Eine neue Umgebung bedeutet zu Beginn immer Stress, man muss sich erst zurechtfinden. Wer sich bereits auskennt, tut sich beim Relaxen einfacher. Tipp: Benutzen Sie im Urlaub ein spezielles, duftendes Shampoo. Wieder zurück im Alltag können Sie bei Stress darauf zurückgreifen - und in schönen Urlaubserinnerungen schwelgen. Das rät zumindest die niederländische Psychologin Jessica de Bloom.

Zwei bis drei Wochen Urlaub einplanen

Für die große Urlaubsentspannung ebenfalls förderlich: Schon während des Jahres ein, zwei kurze Wochenendtrips einplanen, zum Beispiel um zu wandern oder in die Therme zu fahren. So sind Sie vor dem Haupturlaub weniger urlaubsreif und finden leichter ins süße Nichtstun hinein.

Zwei bis drei Wochen am Stück sollte der Jahresurlaub nach Möglichkeit trotzdem dauern - so ist der Erholungswert ideal. Tipp: Nicht nach ein paar Urlaubstagen schon wieder an die Rückreise denken, sondern zurücklehnen und genießen.

Der digitalen Welt den Rücken kehren

Was sich von selbst versteht: Halten Sie im Urlaub Abstand zu Computer und Handy. Genießen Sie es lieber, einmal nicht erreichbar zu sein und keine elektronischen Geräte um sich zu haben. Ausnahme: Für Führungskräfte und Selbständige kann es beruhigend sein, auch im Urlaub die Mails zu checken. Dann gilt aber: Nur zu fixen Zeiten und ausschließlich das Allernotwendigste beantworten.

Ein letzter Tipp: Fangen Sie nicht an einem Montag wieder zu arbeiten an. Wer erst Mitte der Woche wieder ins Büro kommt, reduziert Arbeitsvolumen und Stress der ersten Arbeitswoche.

Foto: shutterstock/Karen Kaspar

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte
Empfehlung
Aurita Baldrian Kapseln

Aurita Baldrian Kapseln

80 Stk.
0,08 pro 1 Stk.
6,25 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Ambre Solaire Dry Protect Feines Sonnenschutz-Spray LSF 30

Ambre Solaire Dry Protect Feines Sonnenschutz-Spray LSF 30

200 ml
7,48 pro 100 ml
14,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Carmol Tropfen

Carmol Tropfen

80 ml
7,56 pro 100 ml
6,05 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE