Entspannen Sie sich!

Damit geht es dem Stress an den Kragen: Sechs Entspannungstipps für Zwischendurch.

Entspannen will gelernt sein. Auch kleine Auszeiten bringen Erholung.

Verantwortung und Zeit- und Leistungsdruck: Im Alltag stehen wir häufig unter Anspannung, die in weiterer Folge auch zu Verspannungen führen kann. Für die nötige Erholung bleibt meist nicht die Zeit. Das glauben wir zumindest. Fakt ist: Schon eine kleine Auszeit – und sei es nur wenige Minuten täglich – kann Spannungszustände lösen. Sechs Entspannungsübungen für Zwischendurch.

Wohltat für die Augen

Wenn Sie viel am Computer arbeiten, gönnen Sie Ihren Augen zwischendurch kurze Pausen. Blicken Sie aus dem Fenster und suchen Sie sich einen Punkt in der Ferne. Wandern Sie mit den Augen am Horizont entlang. Wirkungsvoll ist auch das sogenannte „Palmieren“: Legen Sie ihre muschelförmig gewölbten Hände so über die geschlossenen Augen, dass kein Licht mehr einfällt. Atmen Sie dabei ruhig und entspannen Sie auch bewusst Gesicht, Nacken und Schultern.

Fünf-Minuten-Massage

Eine Massage in nur fünf Minuten? Ganz genau: Innerhalb kürzester Zeit können Sie Ihren Nacken und Schulterbereich wieder lockern. Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl und schließen Sie die Augen. Während Sie den Kopf entspannt hängen lassen, kneten und massieren Sie Ihre Schultern bis zum Nacken und wieder zurück. Arme kurz ausschütteln und für einen Moment baumeln lassen.

Lachen

Beim Lachen werden unzählige Muskeln bewegt, der Atem beschleunigt, Hormone ausgeschüttet: Schon nach kürzester Zeit setzt Entspannung ein. Stehen wir unter Anspannung, ist uns meist aber nicht zum Lachen zumute. Versuchen Sie es trotzdem. Denn auch bei künstlichem Lachen kommt es zum gewünschten biologischen Effekt. Und Sie werden merken: Das künstliche geht schnell in echtes Lachen über.

Anspannung ausschütteln

Stellen Sie sich aufrecht hin und strecken Sie Ihren rechten Arm nach oben. Während Sie kräftig ausatmen, lassen Sie Ihren Arm nach vorne fallen. Dasselbe machen Sie mit dem linken Arm. Die Übung drei Mal wiederholen – danach beide Arme weit nach oben strecken und gleichzeitig fallen lassen. Dabei auch den Oberkörper nach vorne senken. 

Plaudern

Treffen Sie sich in einer Pause mit Kollegen, um gemeinsam eine Tasse Tee zu trinken und zu plaudern. Reden Sie bewusst nicht über die Dinge, die Sie gerade beschäftigen. Nutzen Sie die Auszeit lieber, um sich über positive Erlebnisse auszutauschen und Ideen für die Freizeitgestaltung zu sammeln.

Gedanken wegatmen

Schließen Sie in einer bequemen Sitzposition die Augen. Denken Sie bewusst an das, was Sie im Moment häufig beschäftigt. Beim Ausatmen versuchen Sie, den Gedanken quasi wegzublasen. Ist der Kopf einmal frei, versuchen Sie, einen vollen Atemzug ohne jede Überlegung durchzuführen. Je mehr Atemzüge Sie schaffen, desto besser werden Sie entspannen. Aber Achtung: Setzen Sie sich dabei nicht unter Druck!

Foto: shutterstock/Anastasiia Markus

Produkte zu diesem Beitrag

5 Produkte
Empfehlung
Alnatura Momente der Entspannung Tee

Alnatura Momente der Entspannung Tee

20 Btl. 2,80 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Hansaplast Ohrstöpsel

Hansaplast Ohrstöpsel

6 Stk.
0,85 pro 1 Stk.
5,10 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
tetesept Zeit für Dich Ruhepause Pflegebad
603616_badge

tetesept Zeit für Dich Ruhepause Pflegebad

125 ml
3,80 pro 100 ml
4,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
tetesept Entspannung & Wohlgefühl Wohlfühlbad
603616_badge

tetesept Entspannung & Wohlgefühl Wohlfühlbad

125 ml
3,80 pro 100 ml
4,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
aldo Vandini Schlaf- und Meditationsmaske

aldo Vandini Schlaf- und Meditationsmaske

1 Stk. 6,25 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE