Keine Ausreden mehr: Lauftipps vom Profi

Frauenlauf-Initiatorin Ilse Dippmann im Interview über Motivation und die ihre Liebe zum Laufsport.

Lauftipps vom Profi Laufen ist zu jeder Zeit und an jedem Ort mit relativ wenig Aufwand möglich. Das macht die Sportart so beliebt.

Am 22. Mai 2016 steigt für viele Frauen das attraktivste Laufevent des Jahres: Der Österreichische Frauenlauf mit über 33.000 Teilnehmerinnen geht im Wiener Prater über die Bühne. Und jedes Jahr natürlich mit dabei ist Frauenlauf-Organisatorin Ilse Dippmann. Im Interview verrät Sie, warum Laufen für sie so wichtig ist und wie sie ihren inneren Schweinehund überlistet.

Das Gesicht zum Österreichischen Frauenlauf: Ilse Dippmann
Ilse Dippmann organisiert seit 1988 den Österreichischen Frauenlauf mit heute über 30.000 Teilnehmerinnen.

Frau Dippmann, wie lange laufen Sie schon und wie sind Sie zum Laufsport gekommen?

Ich laufe seit mittlerweile 29 Jahren regelmäßig. Damals bin ich über Freunde, die selbst Marathon gelaufen sind, zum Laufsport gekommen. Ich war fasziniert von der Energie die Marathonläufer auch nach 42,195 km immer noch hatten. Das wollte ich unbedingt auch – den Spaß am Wettkampf. Mit totaler Freude habe ich so mit dem Laufen begonnen und für meinen ersten Marathon ein halbes Jahr später trainiert. Seitdem laufe ich ca. drei- bis fünfmal die Woche und habe bereits 30 Marathons und unzählige andere Laufbewerbe absolviert.

29 Jahre derselbe Sport und es wird nicht langweilig. Warum ist Laufen für Sie der optimale Sport?

Egal ob ich laufe oder trainiere, mehr oder weniger mache - Laufen hält mich immer fit, ich bleibe in Schwung, bin optimistisch und habe das gleiche Gewicht wie mit zwanzig. Laufen gibt mir in der Tat immer mehr zurück, als ich an Zeit und Energie investiere. Es gibt nicht viele Dinge im Leben, die das bieten.

Sportmuffel klagen gerne darüber, dass sie keine Zeit hätten, Sport zu machen. Was sagen Sie denen?

Das ist reine Einteilungssache. Gerade Laufen ist zu jeder Zeit und an jedem Ort mit relativ wenig Aufwand möglich. Ich rate allen „Sportmuffeln“ sich die Laufeinheiten als fixe Termine in den Kalender einzutragen um somit auch Verbindlichkeit sich selbst gegenüber herzustellen. Am besten man motiviert noch eine Freundin oder Kollegin gemeinsam Sport zu machen oder Laufen zu gehen – gemeinsam geht es immer viel besser. Wir bieten z.B. eigene Frauenlauftreffs in ganz Österreich an, die kostenlos und unverbindlich sind. Somit sind immer gleichgesinnte Läuferinnen da, mit denen man gemeinsam trainieren kann.

Was raten Sie jungen Frauen, die mit dem Laufen beginnen möchten?

Ich denke ganz wichtig ist es – und das ist unabhängig vom Alter der Läuferinnen – sich ein realistisches Ziel zu setzen. Es sollte hoch genug sein, damit man sich anstrengen muss es zu erreichen, sollte aber nicht so ehrgeizig sein, dass das Erreichen zur vollkommenen Qual wird. Der Spaß am Laufen sollte immer im Vordergrund stehen! Für komplette Laufanfängerinnen gilt: Am besten man fängt in der ersten Woche mit einer Minute Laufen, zwei Minuten gehen an. Das Ganze dann achtmal wiederholen. Danach folgt ein leichtes Stretching. Im Laufe der Wochen steigert sich die Dauer der Laufeinheiten.

Für junge Läuferinnen, sofern sie gesund & fit sind, rate ich: durchaus mehr zutrauen, an die Grenzen gehen und Spaß daran haben, die Grenzen immer weiter hinaus zu schieben.

Neue Laufstrecken und Trainingsformen motivieren und bringen Schwung ins Training!
Ilse Dippmann

Hand aufs Herz: Auch Sie haben Momente, in denen Sie sich nicht aufrappeln können, oder?

Selbstverständlich habe ich diese Momente auch. Vor allem wenn es draußen kalt, dunkel und regnerisch ist. Da schaff‘ ich es auch nicht immer um 6 Uhr Früh in die Laufschuhe zu springen. Das darf man sich durchaus auch einmal zugestehen.

Wie legen Sie dann Ihren inneren Schweinehund an die Leine?

In solchen Fällen versuche ich immer daran zu denken wie ich mich fühle, wenn ich vom Laufen wieder zurückkomme, wenn ich etwas für mich getan habe, Zeit nur für mich selbst gehabt habe. Auch das Danach einfach mal genießen – mit einem heißen Bad, einem guten Frühstück, …so besiege ich meinen Schweinehund.

Welche Motivationstipps geben Sie anderen Läufern mit auf die Laufstrecke?

Es ist immer wichtig Abwechslung in das eigene Training zu bringen. Das bezieht sich einerseits auf die Umgebung – Beim Laufen kann man die umliegende Gegend ideal erkunden. Abgelenkt von dem neuen Umfeld fällt das Training gleich viel leichter. Darum habe ich im Urlaub immer meine Laufsachen eingepackt. Andererseits bieten unterschiedliche Trainingsformen wie Intervalle, Fahrtspiel, Dauerläufe etc. viele Möglichkeiten ein bisschen Schwung ins Laufen zu bringen.

Beim Lauftraining und generell beim Sporteln gibt es immer mal Rückschläge. Wie schafft man es, sich wieder und wieder zu motivieren?

Rückschläge muss leider jeder einmal erfahren. Wichtig ist, auf den eigenen Körper zu hören und ein gutes Körpergefühl zu entwickeln. Und auch mal mit dem Sport pausieren, wenn etwas wirklich weh tut. Ich denke, das ist auch eine ganz gute Schule, um mit Rückschlägen umzugehen und sie in Stärken umzuwandeln. Wichtig dabei ist, den Fokus nicht zu verlieren. Vielleicht erreicht man das Ziel noch nicht in diesem Jahr, dafür hat man dann ein Ziel auf das man im kommenden Jahr hinarbeiten kann.

Fotos ÖFL/Bubu Dujmic

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte
Empfehlung
DAS gesund PLUS selbsthaftende Bandage sort.
601421_badge

DAS gesund PLUS selbsthaftende Bandage sort.

1 Stk. 3,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
zirkulin Teufelskralle Muskel- und Gelenkgel

zirkulin Teufelskralle Muskel- und Gelenkgel

125 ml
5,48 pro 100 ml
6,85 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Thera-Band Trainingsset Anfänger

Thera-Band Trainingsset Anfänger

3 Stk.
5,65 pro 1 Stk.
16,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Nexcare Hautriss-Schutzfilm

Nexcare Hautriss-Schutzfilm

1 Stk. 12,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE