Streiten kann beflügeln

Streiten ist wichtig für eine Beziehung – außerdem ist die Versöhnung danach immer besonders schön. Wie streiten richtig klappt, damit danach nicht alles in die Brüche geht?

Ein kultivierter Streit kann auch das Vertrauen in die Beziehung stärken. Die Versöhnung danach kann die Liebe neu entfachen.

Streiten belebt eine Beziehung? Kann sein, muss aber nicht. Ein kultivierter Streit um einen Konflikt kann tatsächlich das Salz in der Beziehungs-Suppe sein und ist - so paradox es klingen mag – wichtig für ein friedliches Miteinander.

Männer bleiben beim Streiten eher sachlich, Frauen tendieren zu Emotionen.

Die Versöhnung danach ist bekanntlich am schönsten. Doch nicht nur deshalb sind Konflikte in Beziehungen wichtig. Lebensberaterin und Psychologin Agnes Innerhofer verrät uns, warum streiten einfach dazu gehört.

Typisch Mann, typisch Frau – gibt es das auch beim Streiten?
Man kann das Thema nicht verallgemeinern. Jedoch kann ich oft beobachten, dass Männer eher sachlich bleiben und Frauen eher zur Emotion tendieren. Männer möchten schnelle Lösungen, einfach und unkompliziert. Frauen möchten eher darüber reden – empfinden schnelle, sachliche Lösungen eher als Desinteresse am anstehenden Thema.

Ziehen sich Unterschiede tatsächlich an?
Ja, da ist etwas dran. Zum Beispiel, wenn der andere etwas hat, was einem selbst fehlt, aber diese Eigenschaft sehr imponiert. Durch das Zusammensein mit dem Anderen hat der Mensch das Gefühl, die Eigenschaft wird Teil seines eigenen Lebens.

Wie wichtig sind Krisen für eine Beziehung?
Wenn unter Streit Kampf verstanden wird, ist er eindeutig schädlich für die Beziehung. Wird Streit als Bereitschaft gesehen, einem Konflikt nicht auszuweichen, auch wenn dies zunächst unangenehm und schmerzlich sein kann, so ist er für eine Beziehung unerlässlich.

Welche Streit-Etikette sollen Kampfhähne unbedingt beachten?
Mut, die Wahrheit auszusprechen ist sehr wichtig – es darf auch ruhig emotional sein. Aber Drohungen, die darauf abzielen den Anderen zu ängstigen und unter Druck zu setzen  sowie  bewusste Erniedrigung des Anderen sind dabei absolut zu vermeiden, denn das führt zu Verletzungen, die nicht wieder heilen werden.

Können Beziehungskrisen zu Chancen werden?
Wenn man sich nicht in Schuldzuweisungen und Rechtfertigungen verliert, ja. Und: Wenn es nicht nur darum geht, wer der Stärkere ist. Es braucht Zeit und die Bereitschaft, zu erkennen, woraus die Krise entstanden ist und wie man sie gemeinsam lösen kann. Dabei lernt man unglaublich viel über sich selbst und den Anderen. Das stärkt das Vertrauen und die Beziehung.

Der Dümmere gibt nach? Wie klappt es mit der Versöhnung?
Wenn es nur ums Nachgeben geht, bleibt tatsächlich einer der Dümmere. Dann ist nämlich Einer der Sieger und einer der Verlierer. Versöhnung gibt es dann nicht. Es ist nur eine momentane Waffenruhe, die aussieht wie eine Versöhnung. Dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Ganze wieder von vorne beginnt.

Foto: Maridav /shutterstock

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte
Empfehlung
Pregnafix Schwangerschaftstest Streifen

Pregnafix Schwangerschaftstest Streifen

1 Stk. 6,90 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Kneipp Massageöl Glückliche Auszeit

Kneipp Massageöl Glückliche Auszeit

100 ml 7,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Pregnafix Ovulationstest

Pregnafix Ovulationstest

5 Stk.
2,98 pro 1 Stk.
14,90 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Doppelherz aktiv Stress - gute Nerven Tabletten

Doppelherz aktiv Stress - gute Nerven Tabletten

30 Stk.
0,13 pro 1 Stk.
3,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE