Winter-Wander-Land

Wandern im Winter ist ein echtes Naturerlebnis – Tipps fürs Winterwandern.

Winterwandern ist ein echtes Erlebnis. Vor allem dann, wenn man gut vorbereitet ist. Winterwandern ist ein echtes Erlebnis. Vor allem dann, wenn man gut vorbereitet ist.

Gewaltige Täler, dichte Wälder, spitze Felsen und verschneite Gipfel. Man vergisst die Zeit, genießt die Natur, saugt alle Eindrücke auf. Und bei jedem Schritt knirscht der glitzernde Schnee unter Ihnen. In einer märchenhaften Kulisse ganz entspannt, fast meditativ einen Fuß vor den anderen setzen. Dazu klare, frische Winterluft. Wandern im Winter ist ein echtes Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Winterwandern ist ein idealer Ausdauersport!

Wandern: der etwas andere Wintersport

Wandern ist keine Sportart, bei der der Adrenalinspiegel in die Höhe schnellt. Sondern eine, bei der man zur Ruhe kommt. Gefordert ist man trotzdem. Es kann durchaus als effektives Ausdauertraining betrachtet werden: Man regt das Herz-Kreislauf-System an, ohne es zu überfordern. Man stärkt das Immunsystem. Blutdruck und Blutzucker sinken. Muskeln und Gehirn werden besser durchblutet. Außerdem kurbelt man den Stoffwechsel an und kräftigt die Bein-, Gesäß-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Setzt man Stöcke ein, trainiert man Arme und Schultern noch mit.

Wichtig ist natürlich auch die richtige Verpflegung: Lesen Sie hier, welche Snacks und Drinks für sportliche Aktivitäten im Winter ideal sind.

Das muss mit: Die Winter-Wander-Ausrüstung

  • Wasserdichte, kälteresistente Schuhe mit griffiger Sohle, die Flüssigkeiten schnell nach außen transportieren
  • Thermosohlen (zum Beispiel von Balea), die die Füße lange warmhalten
  • Gamaschen, damit kein Schnee von oben in die Schuhe kommt
  • Grödeln (Zacken, die man an den Schuhen befestigen kann) für steile und eisige Passagen
  • Trekkingsocken, die überschüssige Feuchtigkeit ableiten
  • Viele Schichten halten warm: Atmungsaktive Unterwäsche, Touren- oder Skihose, Funktions-T-Shirt, Fleece-Pulli, Funktions-Jacke
  • Haube, Handschuhe, Schal
  • Höhenverstellbare Skistöcke
  • Erste-Hilfe-Set, falls sich jemand beim Wandern verletzt 

Darauf sollten Sie beim Winterwandern auch noch achten:

Verraten Sie einem guten Freund, wo und wie lange Sie unterwegs sind. Und nicht vergessen: Bescheid geben, sobald Sie wieder zuhause ankommen.  Sonst macht die Bergrettung womöglich noch leere Kilometer.

Ganz besonders im Winter ist es ratsam, nur auf markierten Wegen zu wandern. Und das nicht nur wegen der Lawinengefahr. Sondern weil man damit auch der Natur einen Gefallen tut. Und: Starten Sie mit der Wanderung nicht zu spät. Im Winter wird es schon gegen vier Uhr dunkel. Wenn dann noch das Wetter passt, kann es auch schon losgehen.

Wo sich die besten Winter-Wander-Routen des Landes befinden, können Sie zum Beispiel auf der Webseite der Österreich Werbung entdecken: www.austria.info

Foto: dm

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte
Empfehlung
SOS Wärme-Gürtel

SOS Wärme-Gürtel

5 Stk.
1,69 pro 1 Stk.
8,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Abtei Immun Kraft Vitamin-Vital-Komplex Trinkfläschchen
603616_badge

Abtei Immun Kraft Vitamin-Vital-Komplex Trinkfläschchen

6 Stk.
1,33 pro 1 Stk.
7,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE