Schritt für Schritt zur Läuferin

Aller Anfang ist schwer – auch für Läufer und Läuferinnen. Mit dem Trainingserfolg steigt die Motivation.

Läufer verbrauchen pro Stunde rund 380 Kalorien. Das entspricht etwa einer dreiviertel Tafel Schokolade.

Aller Anfang ist schwer – aber nach den ersten Laufrunden setzt die Motivation ein. Die Füße schlüpfen motivierter in die Sportschuhe, das regelmäßige Lauftraining gelingt immer besser.

Übung macht den Meister, ein schlauer Spruch  mit wahrem Hintergrund: Lauf-Einsteigerinnen und -Einsteiger sollten mit langsamen Tempo und kurzen Laufrunden beginnen und sich langsam steigern. Bereits nach wenigen Wochen verbessert sich die Kondition spürbar.

Die richtige Kleidung

Optimal ist Funktions-Laufkleidung, da der Stoff den Schweiß nach außen leitet. Schwitzen ist damit nicht unangenehm und die Kleidung hält den Körper trocken. Schuhe sollten am besten im Fachgeschäft nach einer eingehenden Beratung samt Laufanalyse gekauft werden. Für Frauen ist ein gut sitzender Sport-BH ratsam.

Der optimale Einstieg

Komplette Einsteiger beginnen am besten mit zwei bis drei Minuten langsamen, lockerem Laufen – dann eine ebenso lange Gehpause einlegen. Die Intervalle werden anfänglich fünfmal wiederholt.

Bei drei Tagen Training in der Woche, wird sich die Kondition schnell steigern. Die Laufintervalle können öfters wiederholt werden oder länger gewählt werden. Danach können die Gehpausen minimiert werden. Ziel ist es, nach einigen Wochen 30 Minuten am Stück joggen zu können.

Die richtige Laufgeschwindigkeit

Viele Neo-Läuferinnen und -Läufer sind zu Beginn zu schnell unterwegs: Wer sich schon beim Start verausgabt, dem geht nachher die Puste aus – oder er hat für weitere Lauftage keine Kraft oder keine Lust mehr. Deshalb gilt am Anfang: Weniger ist mehr, nämlich Durchhaltevermögen. Das Tempo ist in der Anfangsphase nur ein wenig schneller als Gehen. Laufen Sie anfänglich auf ebenen Strecken gleichmäßig und langsam – sodass Sie sich noch unterhalten können und dabei nicht in Schnappatmung verfallen. So bereiten Sie sich perfekt auf spätere, schnellere Läufe vor.

Die perfekte Motivation

Wer mit Motivationsproblemen zu kämpfen hat, sucht sich am besten Sportpartner oder –partnerinnen. Im Team ist ein „Nein“ zur vereinbarten Laufrunde meist schwieriger. Wer im Freundeskreis niemanden findet, kann sich auch zu Lauftreffs in der Stadt oder auch in Landgemeinden anmelden. Auch  mit sich selbst fix vereinbarte Sporttage, an denen es dann keine Ausrede geben darf, können sinnvoll sein.

Und wenn das alles nichts hilft? Denken Sie daran: Läufer verbrauchen beim Joggen je nach Intensität pro Stunde rund 380 Kalorien. Dafür darf zum Beispiel eine dreiviertel Tafel Schokolade verputzt werden.

Foto: dm

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte
Empfehlung
alverde Pflegedusche Grapefruit Bambus
601421_badge

alverde Pflegedusche Grapefruit Bambus

250 ml
0,70 pro 100 ml
1,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Balea Fuß Vital-Bad
601421_badge
603616_badge

Balea Fuß Vital-Bad

450 g
3,67 pro 1 kg
1,65 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Holzhacker Franzbranntwein Arnika & Menthol

Holzhacker Franzbranntwein Arnika & Menthol

500 ml
1,59 pro 100 ml
7,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
the wellness co. rotes weinlaub für Wohlbefinden der Beine

the wellness co. rotes weinlaub für Wohlbefinden der Beine

50 Stk.
0,14 pro 1 Stk.
6,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE