"Jeder Mensch hat einen reinen Kern"

Zufrieden sein ist gar nicht so schwer. Ein buddhistischer Mönch erklärt, wie's geht.

Glück für alle. Leiden für niemanden. Der buddhistische Mönch Gen Kelsang Nyima weiß, womit sich Wut auflösen und Neid auslöschen lässt.

Mönch Gen Kelsang Nyima im Interview
Der Hamburger Mönch Gen Kelsang Nyima ist zum Buddhismus konvertiert.

Was ist Meditation eigentlich?

Punkt eins: Alle Lebewesen wollen glücklich sein, das ist der gemeinsame innere Wunsch. Äußerlich sieht man, dass da irgendwas nicht klappt. Also brauchen wir spirituelle Hilfe. Der Wunsch, frei von Leiden zu sein, ist vorhanden, was fehlt, ist die Geschicklichkeit und die Weisheit, das zu erreichen.

Punkt zwei: Wir Buddhisten sagen, Glück und Leiden sind Geisteszustände. Das Hauptproblem in dieser Welt ist, dass wir das Glück in äußeren Bedingungen suchen. Der Geist wird instabil, wenn man sich zu sehr davon abhängig macht. Die Lösung unserer Probleme liegt nicht in der äußeren Welt. Ist unser Geist friedvoll, sind wir jederzeit glücklich, egal, wie die äußeren Umstände sind. Wenn er aber gestört oder unruhig ist, werden wir bei den besten äußeren Umständen nicht glücklich. Die Erfahrung zeigt es uns.

Auch bei den schönsten äußeren Umständen verschwindet Glück, wenn wir zum Beispiel wütend werden. Wut zerstört den inneren Frieden. Das große Kunststück ist: Auch bei äußeren miesen Bedingungen, zufrieden zu sein.

Was können Nicht-Buddhisten von Ihnen lernen?

Die Methoden sind nicht auf Buddhisten beschränkt. Der Geist funktioniert bei allen so. Ein Wütender ist unglücklich. Man kann lernen, negative Geisteszustände im Geist zu identifizieren und durch reine zu ersetzen. Durch Beobachtung festzustellen, welche Zustände Leiden verursachen, ist der Hauptjob von Buddhisten im Alltag. Wir nennen die negativen Geisteszustände Verblendung, die positiven Tugend. Sie sind wie Licht und Schatten, wie Krankheit und Medizin. Der Geist hat eine enorme Kraft. Er kann im Zustand der Verblendung gute Eigenschaften vollkommen ausblenden.

Was kann man dagegen tun?

Die Verblendung erkennen und Gegenmittel anwenden. Gegenkraft zur Wut ist der Geist von Liebe. Dass man sich erinnert, dass jedes Lebewesen liebenswert und schützenswert ist, dass es denselben Wunsch hat, glücklich und frei von Leiden zu sein, dass es das gleiche Recht dazu und es auch verdient hat. Was macht meinen Wunsch nach Liebe und Glück so einzigartig, dass er über allen anderen steht?

Wut ist ja oft ein Blitzableiter, weil ich eigentlich auf mich selber zornig bin. Wie geht man damit um?

Es gibt einfache und schwierigere Herausforderungen. Wir versuchen, unser Handeln und Denken mit unser aller Wunsch, glücklich und frei von Leiden zu sein, in Einklang zu bringen. Glück ist in meinem Geist. Die Lösung der Probleme ist immer innen; daraus entsteht dann auch Verbesserung im Äußeren.

Und das alles erreicht man durch Meditation? Wie geht man da vor?

Äußerlich sieht man nicht viel davon, außer dass einer dasitzt, es passiert ja nur innen was. Nämlich geistige Arbeit. Wir definieren Meditation als eine Methode, den Geist fortwährend und gründlich mit Tugend vertraut zu machen. Eine simple Form ist Atemmeditation. Das beruhigt den Geist, verändert ihn aber noch nicht ins Positive. Um sich zu wandeln, ist es notwendig, über Liebe, Weisheit, Mitgefühl zu meditieren.

Geht Meditation nur im Sitzen? Oder auch, sagen wir, im Laufen?

Die analytische Phase geht überall, im Alltag, im Park, beim Sport. Da sind die Objekte meiner Meditation um mich herum, mit denen kann ich üben. Für die verweilende Meditation, die Konzentration braucht eine physische Stille. Hinsetzen, auf einen Polster, einen Sessel, da kann sich der Geist entwickeln. Einfach hinsetzen und versuchen. Es kann jedem helfen, dazu muss er nicht Buddhist werden. Es ist simpel und plausibel. 

****

Steckbrief

Gen Kelsang Nyima ...

  • Zentrumslehrer am Kadampa-Meditationszentrum Österreich
  • Langjähriger Schüler von Geshe Kelsang Gyatso
  • Buddhistischer Mönch seit mehr als 20 Jahren in der Neuen Kadampa Tradition
  • Hat in der Schweiz, in Deutschland und England unterrichtet, war auch in Tibet und Nepal.
  • Übersetzte Bücher von Geshe Kelsang Gyatso vom Englischen ins Deutsche.
  • Wird von seinen Schülern für sein gutes Herz und seine tiefen, humorvollen und praktischen Unterweisungen sehr geschätzt.
  • Buchtipp: Verwandle dein Leben – Eine glückselige Reise von Geshe Kelsang Gyatso, Tharpa-Verlag
  • Kadampa Meditationszentrum Österreich, 1090 Wien, Nußdorferstraße 4, Tel: 01 9111841
  • www.buddha.at

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte
Empfehlung
tetesept Gesundheits-Dusche Entspannung
603616_badge

tetesept Gesundheits-Dusche Entspannung

250 ml
0,74 pro 100 ml
1,85 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Weleda Entspannungsbad Lavendel
601521_badge

Weleda Entspannungsbad Lavendel

200 ml
8,13 pro 100 ml
16,25 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Alnatura Momente der Entspannung Tee

Alnatura Momente der Entspannung Tee

20 Btl. 2,80 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE