Klobrille oder Putzschwamm? Bakterienfallen im Haushalt

Bakterien fühlen sich an feuchten Orten wohl. Da wundert es nicht, dass der Putzschwamm Tummelplatz für Keime ist. Die Klobrille schneidet nicht so schlecht ab.

Egal wie viel wir putzen und schrubben, Bakterien lauern im Haushalt überall. Was sind die größten Bakterienfallen und wie bekommen wir diese in den Griff? Ein Lokalaugenschein in Küche, Bad und WC.

Egal, wieviel wir putzen, Bakterien lauern überall im Haushalt.

Bakterien fühlen sich an feuchten und warmen Orten besonders wohl. Da wundert es nicht, dass der Putzschwamm in Küche und Bad aber auch der Wasserhahn oder der Duschvorhang besondere Tummelplätze der unerwünschten Keime sind. Die Klobrille schneidet dafür gar nicht so schlecht ab – das mag wohl daran liegen, dass Toiletten in den Haushalten besonders penibel geputzt werden.

Putzschwamm und Kühlschrank

Der normale Putzlappen soll Oberflächen und Geschirr in der Küche eigentlich zu mehr Sauberkeit verhelfen – in manchen Fällen bewirkt er aber genau das Gegenteil. Dieser gilt nämlich als Bakterienherd Nummer eins. Zu selten wird er gereinigt oder ausgetauscht. Gerade hier ist Hygiene aber besonders wichtig Aus 10.000 Keimen kann innerhalb eines Tages schnell eine Milliarde werden. Experten raten angesichts dieser Tatsache sogar zum täglichen Tausch.

Aber auch im Kühlschrank tummeln sich so manche Keime, die dort lieber nicht sein sollten. Regelmäßiges Saubermachen der Flächen und Fächer sowie das schnelle Entsorgen verdorbener Lebensmittel kann dem entgegenwirken.

Wasserhahn und Schneidbrett

Selbst die Keime an Wasserhähnen sind nicht zu unterschätzen. Denn: Sie werden in den Haushalten zu selten gereinigt. Untersuchungen ergaben, dass von zehn Wasserhähnen neun verunreinigt waren.

Holzbrett oder Plastikbrett? Diese Frage stellen sich Frau und Herr Österreicher wohl beim Kauf des neuen Küchen-Utensils. Dabei ist Bakterienzuwachs hier weniger Angelegenheit des Materials: Vor allen in Furchen, die durchs Schneiden entstehen, vermehren sich Bakterien rasant. Wichtig ist, für Fleisch und Fisch ein anderes Brett zu verwenden als für Obst und Gemüse.

Mistkübel und Duschvorhang

Auch der Müllkübel ist ein wahres Zuchtbecken für Bakterien. Selbst wenn man Müllbeuteln verwendet, landet Abfall manchmal direkt im Kübel. Wird er dort nicht entdeckt und der Behälter nicht gereinigt, können sich Keime schnell vermehren.

Zum keimbeladenen Textilbehang wird auch der Duschvorhang. Deshalb sollte immer darauf geachtet werden, dass dieser schnell trocknet und nach dem Duschen nicht zusammenklebt. Für einen Schutzschicht, die das Wasser abperlen lässt, kann der Vorhang mit Glasputzmittel imprägniert werden.

Foto: CHRISTIAN DE ARAUJO/shutterstock

Produkte zu diesem Beitrag

2 Produkte
Empfehlung
tofix WC Duft-Pucki Fresh Pink WC-Reiniger
603616_badge

tofix WC Duft-Pucki Fresh Pink WC-Reiniger

1 Stk. 1,75 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Frosch Spül-Balsam Granatapfel
603616_badge

Frosch Spül-Balsam Granatapfel

500 ml
2,50 pro 1 l
1,25 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE