Gut und lecker essen!

Nicht nur die allerbesten Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft machen eine gute Ernährung von Babys und Kleinkindern aus. Hier finden Sie Tipps, damit Ihr Liebling Freude am Essen von Obst, Gemüse & Co. hat!

Gesundes Essen ist bei den Kleinen besonders wichtig.

Hochwertige Bio-Qualität

Für Abwechslung in bester Bio-Qualität sorgt dm mit der dm Marke babylove mit einem umfassenden Angebot an Baby- und Kleinkindnahrung. Die passenden Breie, Frucht- und Gemüsemahlzeiten sowie Menüs sind einfach auszuwählen – die jeweiligen Altersangaben auf den Verpackungen helfen dabei. Tees und Säfte ergänzen diesen Bereich. Das Bio-Siegel auf der babylove-Nahrung bedeutet, dass unter anderem auf artgerechte Tierhaltung, Fütterung mit rein biologischen Futtermitteln, Verwendung von natürlichem Dünger statt Kunstdünger und Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel geachtet wird.

Auf Vorlieben Rücksicht nehmen

Je farbenfroher und aufgeräumter der Teller ist, desto besser: Kinder mögen es, wenn sie die einzelnen Zutaten erkennen und erkunden können. Eintöpfe gehören also nicht unbedingt zu den Lieblingsspeisen der Kleinen. Natürlich schmecken milde und süße Nahrungsmittel am besten, während bittere, saure oder sehr geschmacksintensive Nahrungsmittel meist „bäh“ sind. Nehmen Sie Rücksicht auf diese typischen Vorlieben von Kindern.

Aufmerksamkeit

Mit ihrem heftigen Protest lenken Kinder am Familientisch natürlich die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich. Laute Reaktionen der Eltern unterstützen dieses Ziel. Bleiben Sie ruhig und messen Sie den Ausbrüchen nicht zu viel Bedeutung bei. Legen Sie einfach einige Stücke verschiedener Nahrungsmittel zur Auswahl auf dem Kinderteller bereit.

„Bravkäse“

Werden Sie kreativ: Frischkäse kommt nicht so gut beim Nachwuchs an und regt zum Jammern an? Dekorieren Sie das Brot mit bunten Stückchen Paprika, Tomaten und Gurken. Loben Sie Ihr Kind, wenn ein Stück im Mund verschwunden ist und bewundern Sie die Wirkung des „Bravkäses“ – offensichtlich hilft der Käse dabei, brav zu werden. Anerkennung motiviert! Und ein Obstsaft wird beispielsweise simsalabim zu einem leckeren „Zaubertrank“.

Naschen erlaubt?

Zum Thema Snacks: Akzeptieren Sie ein „Nein“, wenn die Hauptmahlzeit einmal nicht so gut bei Ihrem Nachwuchs ankommt. Snacks in Form von Karotten, Gurken, Apfelschnitten oder Vollkornbrot sind dazwischen immer erlaubt.

Produkte zu diesem Beitrag

2 Produkte
Empfehlung
babylove So fruchtig! Apfel & Erdbeere mit Heidelbeere
601421_badge
603616_badge

babylove So fruchtig! Apfel & Erdbeere mit Heidelbeere

90 g
7,22 pro 1 kg
0,65 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
babylove Bio Milchbrei Banane
601424_badge

babylove Bio Milchbrei Banane

250 g
7,80 pro 1 kg
1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE