So glänzen Ihre Gläser wie neu!

Kleine Tipps und Tricks helfen dabei, Trinkgläser beim Spülen zu schonen. Für ein perfekt glänzendes Ergebnis.

Gläser beginnen richtig schön zu glänzen, wenn sie nach dem Spülen von Hand poliert werden.

Neue Trinkgläser glänzen und strahlen wie frisch poliert. Leider ist der schöne Glanz oft nicht von langer Dauer. Das Reinigen im Geschirrspüler setzt ihnen zu und nach mehrmaligem Spülen mit Geschirrspülmittel sind Sekt- oder Weingläser oft trübe, matt oder haben farbig schillernde Flecken. Zu dieser so genannten Glaskorrosion kommt es, wenn Gläser häufig hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Auch Wasser mit einem geringen Härtegrad setzt den Gläsern zu. Es kann zu Linien, Eintrübungen und Rissen im Glas kommen.

Tipps für’s richtige Gläserspülen

Es gibt einige simple Schritte, um möglichst lange strahlende Gläser zu haben: Kaufen Sie hochwertige Gläser, denn wenn die Qualität stimmt, hat die Glaskorrosion weniger Chance. Weitere hilfreiche Maßnahmen: Bei möglichst niedriger Temperatur spülen, um die Oberflächenstruktur der Gläser zu schonen. Viele Geschirrspüler haben ein spezielles Glasreinigungsprogramm, das bei maximal 55 Grad Celsius spült. Die Gläser in den oberen Spülkorb stellen, damit sie so sauber wie möglich werden und beim Trocknen weniger Hitze abbekommen. Fettige Pfannen oder Töpfe nicht mit derselben Spülladung waschen. Weiters hilft es, gleich nach dem Spülen den Geschirreiniger weit zu öffnen. Darüber hinaus sollte die Geschirrspülmaschine auf die örtliche Wasserhärte eingestellt sein.

Salz- und Kalklagerungen vermeiden

Neben der Glaskorrosion können Salz- und Kalkablagerungen der Grund für fehlenden Glanz sein. Salz lagert sich ab, wenn der Spülmaschinensalz-Behälter nicht richtig geschlossen ist. Es hilft, den Salz- und Klarspüler-Füllstand zu prüfen und wiederholt zu spülen. Auch Kalk lässt sich leicht entfernen, indem man die Wasserenthärtung am Geschirrspüler richtig einstellt.

Sinnvolle Handwäsche

Bei hochpreisigem Geschirr wie mundgeblasenen oder handgefertigen Gläsern empfiehlt sich das Spülen von Hand. Dabei gibt man eine geringe Menge an Spülmittel und in paar Spritzer Essig-Essenz in das heiße Wasser.

Egal, ob Hand- oder Maschinenwäsche: Gläser beginnen richtig schön zu glänzen, wenn sie nach dem Spülen sorgfältig poliert werden. Vorsicht: Fuß und Kelch in dieselbe Richtung drehen, um das Glas nicht kaputt zu drücken.

KOMMENTARE