"Ich mach's mir selbst!"

Selbst ist die Frau: Stellen Sie Ihre Gesichtsmaske mit Zutaten aus dem Kühlschrank her. So geht's!

Wo es Schönmacher gibt? Na im Kühlschrank! Avocado, Topfen und Co. schmecken nicht nur lecker, sondern bringen auch Ihre Haut zum Strahlen. Diese drei Gesichtsmasken können Sie einfach selber mixen – mit beeindruckender Wirkung!

Maske mit Avocado und Joghurt

Feuchtigkeitsbooster: Avocado-Maske

Avocados sind vollgepackt mit Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren. In eine Maske gemixt, ist die Frucht ein echtes Powerpaket für trockene Haut. Geben Sie eine halbe, reife Avocado in eine Schüssel. Gut zerdrücken und  einen Teelöffel Joghurt dazumischen. Das macht die Maske noch cremiger. Jetzt noch einen halben Teelöffel Honig und einen Schuss Zitronensaft unterrühren und die Masse fein pürieren. Die Maske großzügig im Gesicht auftragen und ca. 10 bis 15 Minuten einwirken lassen.

Erfrischung pur: Gurken-Topfenmaske

Gurken auf den Augen – das ist der Klassiker. Dass Sie die Feuchtigkeitsspender auch im ganzen Gesicht verteilen können, ist für Sie vielleicht neu: Schneiden Sie ein Viertel einer Salatgurke in kleine Stücke. Einen Esslöffel Magertopfen mit den Stückchen in einer Schüssel vermischen und fein pürieren. Die Masse im Gesicht verteilen und ca. 20 Minuten einwirken lassen. Währenddessen zwei dünne Scheiben einer gekühlten Gurke auf die geschlossenen Augenlider legen. Nach dem Abwaschen der Maske fühlt sich die Haut glatt und erfrischt an.

Verwöhnt Haut und Sinne: Schokoladenmaske

Nein, das folgende Rezept ist nicht für Kekserl. Mit Schokolade lässt sich eine herrlich duftende Gesichtsmaske herstellen: Schmelzen Sie eine halbe Tafel Schokolade – sie sollte zu mindestens 70% aus reinem Kakao bestehen – im warmen Wasserbad. Dazu kommt ein Esslöffel Olivenöl, Mandelöl, Jojobaöl oder Kokosöl. Lassen Sie die Maske etwas abkühlen, sodass sie zwar noch cremig, aber nicht zu heiß für die Haut ist. Auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Die Haut fühlt sich danach belebt an und erhält einen seidigen Schimmer. Süßer Nebeneffekt: Der Duft der Maske verwöhnt Ihre Sinne und selbst nach dem Abwaschen riechen Sie ganz verführerisch.

Tipps bei selbstgemachten Masken:

  • Auch selbstgemachte Gesichtsmasken können zu Reizungen führen. Testen Sie die Maske vor dem Auftragen auf einer keinen Haustelle.
  • Vor dem Auftragen der Maske die Haut gründlich reinigen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe gut in die Haut eindringen können. Am besten das Gesicht mit warmem Wasser waschen – das öffnet die Poren.
  • Verwenden Sie die frisch gemixten Masken sofort. Denn die selfmade Kosmetik hält selbst im Kühlschrank nicht lange.
  • Während die Gesichtsmaske einwirkt, verwöhnen Sie ihre Lippen mit etwas Honig. Der süße Film macht Ihre Lippen kusszart und lässt sich nach 10 Minuten ganz einfach ablecken.
  • Wählen Sie nur zu Ihrem Hauttyp passenden Zutaten. Neigen Sie zu trockener Haut, sind etwa Avocado, Topfen, Olivenöl & Co. die richtige Wahl. Sensibelchen sollten dagegen auf Säuren (z.B. Zitronensaft) verzichten.

Fotos: shutterstock/Mathee saengkaew, Piotr Marcinski

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte

KOMMENTARE