Schichtarbeiter Haut braucht Pflege für Tag und Nacht

Wieso die Haut so viel Arbeit hat. Und wie Tages- und Nachtcreme ihr ideal dabei helfen.

Gesichtspflege für Tag und Nacht Morgens und abends ist die Haut für Tages- bzw. Nachtcremes besonders dankbar.

Die Haut ist ein fleißiges Organ und arbeitet in Doppelschichten. Tagsüber ist sie mit äußeren Einflüssen beschäftigt und schützt den Körper zum Beispiel vor Hitze, Kälte und UV-Strahlung. Gleichzeitig ist sie gefordert ihren Feuchtigkeitsverlust auszugleichen.

Unterschiede zwischen Tages- und Nachtcreme

Die Tagescreme…

…stellt nach der Reinigung den Säureschutzmantel der Haut wieder her.
…versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und gleicht Feuchtigkeitsdefizite aus.
…schützt die Haut vor äußeren Einflüssen wie zum Beispiel Kälte.
…dient als Make-up-Grundlage.
…versorgt die Haut mit Fett.
…enthält oft UV-Filter und Radikalfänger.
Häufige Wirkstoffe: Aloe Vera , Panthenol, Soja, Ceramide, Allantoin, Collagen und Urea

Die Nachtcreme…

…bedient den in der Nacht stärkeren Hautstoffwechsel.
…nährt die Haut.
…ist meist wirkstoffreicher als die Tagescreme.
…versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Fett.
…unterstützt den Regenerationsprozess der Haut und hilft, Zellschäden zu reparieren.
Häufige Wirkstoffe: Retinol, Vitamin E, Hyaluronsäure und Coenzym Q10

Die Haut braucht Pflege - und das Tag und Nacht.

Wenn wir schlafen gehen, stellt die Haut auf Nachtbetrieb um. Sie beginnt sich zu regenerieren, repariert Zellschäden und sorgt für einen optimalen Feuchtigkeitshaushalt. Um Mitternacht läuft das Programm dann auf Hochtouren – um diese Zeit ist die Zellerneuerung am schnellsten.

Das klingt nach einem 24-Stunden-Job, oder? Deshalb ist die Haut auch auf der Suche nach Unterstützung für Tag- und Nachtschicht.

Foto: dm

Produkte zu diesem Beitrag

1 Produkt
Empfehlung
Balea Reichhaltige Tagescreme
601421_badge
603616_badge

Balea Reichhaltige Tagescreme

50 ml
3,90 pro 100 ml
1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE