Vom Rasierer irritiert

Wenn’s juckt und brennt nach der Rasur. Rötungen, Ausschlag und Pickel vorbeugen.

Hautpflege nach der Rasur Die Haut nach dem Rasieren ist gereizt und verletzt. Mit der richtigen Pflege vor, während und nach der Rasur kann man dem Rasurbrand entgegenwirken.

Welcher Mann kennt das nicht? Die Gesichtshaut ist gereizt. Überall juckt es. Und kleine Pickel zieren Hals, Kinnpartie und Wangen.

Was genau geschieht mit der Haut, dass es zum sogenannten Rasurbrand kommt? Rasierer schaben einen Teil der obersten Hautschicht ab, was die Haut austrocknet. Zusätzlich verursachen die Rasierklingen kleine Schnitte. Daher ist die Haut nach der Rasur besonders anfällig für Entzündungen.

Sieben Tipps für eine angenehmere Rasur:

Auf die Tageszeit kommt es an

Die Haut ist in der Früh entspannter und steckt eine Rasur besser weg als am Abend.

Gesicht reinigen

Für die Gesichtsreinigung verwenden Sie am besten ein mildes Waschgel. Es reduziert Unreinheiten und bereitet die Haut optimal auf die Rasur vor. Vergessen Sie dabei nicht die obere Halspartie.

Barthaare brauchen Vorbereitung

Nicht nur die Haut, auch die Barthaare sollen vorgewarnt werden. Pre-Shave-Lotions oder Rasieröle eignen sich optimal dafür. Sie weichen die Bartstoppel ein und erzeugen einen schützenden Film zwischen Klinge und Haut. Wenn Sie kein Öl zur Hand haben: Nehmen Sie sich eine Minute Zeit und lassen Sie Rasierschaum oder -gel gut einwirken.

Auf die Schärfe kommt es an

Achten Sie darauf, dass die Rasierklingen scharf und sauber sind. Stumpfe Klingen führen schnell zu kleinen Verletzungen. Daher sollten Sie sie nach jeder Rasur unter fließendem Wasser gründlich reinigen und rechtzeitig gegen neue austauschen.

In Richtung des Haarwuchses rasieren

Vor allem bei sensibler Haut sollten Sie mit dem Strich rasieren. Das reizt die Haut weniger.

Nach der Rasur: Klären

Tragen sie nach dem Rasieren Gesichtswasser oder Tonic auf. Das wirkt klärend, entzündungshemmend, beugt Unreinheiten vor und erfrischt die Haut. Wer zu empfindlicher Haut tendiert, nimmt besser alkoholfreie Produkte.

After Shave Pflege sorgt für Ruhe auf der Haut

Ob Creme, Gel, Balsam oder Fluid – das After Shave ist der ideale Abschluss jeder Nassrasur. Es beruhigt die Haut, erfrischt sie, macht sie weich und geschmeidig.

Wem das alles nicht hilft, der greift am besten zu einem  Elektrorasierer. Trockenrasur ist dann wohl die klügere Lösung.

 

 

Foto: shutterstock/Ana-Maria Tanasescu

 

 

KOMMENTARE