Endlich macht Zähneputzen Spaß!

Tagein, tagaus das gleiche Spiel: Was das Ritual Zähneputzen spannender macht.

Ritual Zähneputzen Zähneputzen muss nicht langweilig sein.

Man weiß, dass man nicht drum rum kommt. Und trotzdem nervt es: das tägliche Putzen und Reinigen der Zähne.

Immerhin ergeben die paar Tag für Tag aufgewendeten Minuten eine große Summe, wenn man sie auf die gesamte Lebenszeit hochrechnet: Bis zu drei Monate seines Lebens verbringt der Mensch mit Zähneputzen.

Natürlich: Die Zeit lohnt sich – schöne, gepflegte Zähne und vor allem ein Beitrag zur Gesamtgesundheit sind das Ergebnis. Außerdem kann man die paar Minuten am Tag ja nutzen, um gleichzeitig andere Dinge zu erledigen:

Singend putzen

Wie heißt Ihr Lieblingssong? Und vor allem, wie lange dauert er? Suchen Sie sich ein paar Lieder aus, die ungefähr zweieinhalb Minuten lang spielen – so lange sollten auch die Zähne geputzt werden. Und mit der Zahnbürste als Mikrofon macht das tägliche Ritual gleich viel mehr Spaß.

Sportelnd putzen

Es ist Abend, Sie stehen vor dem Spiegel und putzen die Zähne. Da fällt Ihnen ein: Sie haben heute noch keinen Sport gemacht. Nutzen Sie die paar Minuten, um wenigstens ein bisschen Bewegung zu bekommen. Einfach Sitz- und Oberschenkelmuskulatur abwechselnd für jeweils ein paar Sekunden anspannen und lockerlassen. Ein kurzes, effizientes Training für Po und Oberschenkel.

Putzend putzen

Schaffen Sie es, in zwei Minuten die Wohnung auf Vordermann zu bringen? Natürlich nicht. Aber während Sie Ihre Zähne schrubben, können Sie herumliegende Klamotten in den Wäschekorb werfen, Gläser in den Geschirrspüler stellen oder mal so richtig durchlüften.

Extra: Kinder zum Zähneputzen motivieren

  • Die Sanduhr hat den Überblick. Ihr Kind wird sich über eine Zahnputz-Sanduhr freuen. Denn die kommt nur zum Einsatz, während die Zähne geputzt werden. Und dem bunten Sand beim Rieseln zuschauen, das kann ganz schön faszinierend sein.
  • Das Zahnputz-Lied verbreitet gute Laune. Machen Sie eines der Lieblingslieder Ihres Sprösslings zum Zahnputz-Lied: Es wird nur gehört, während und solange richtig geputzt wird.
  • Zähneputzen macht bei anderen mehr Spaß. Rollentausch: Putzen Sie die Zähne Ihres Kindes – und Ihr kleiner Liebling putzt Ihre. Zumindest für eine bestimmte Zeit lang, um aus dem Zähneputzen eine Gewohnheit zu machen.

  • Die schönste Zahnbürste der Welt. Mit einer bunten und vor allem selbst ausgesuchten Zahnbürste für Kleinkinder lässt sich gleich besser putzen.
  • Zahnputzkalender basteln. Werden Sie kreativ und basteln gemeinsam mit Ihrem Kind einen Zahnkalender. Bei jedem Mal Putzen wird ein neuer Sticker geklebt. Wenn der Kalender voll ist, gibt’s eine kleine Überraschung – zum Beispiel eine neue Zahnbürste oder ein Zahnfee-Buch.

KOMMENTARE