Beauty-Geheimnis Gesichtsmassagen

Gemilderte Fältchen, wacher Blick und frischer Teint: Auf die richtigen Griffe und Tricks kommt es an.

Wohltuende Beauty-Behandlung: Massage

Gesichtsmassagen sind nicht nur wohltuende Streicheleinheiten. Sie regen auch die Durchblutung an und lösen Verspannungen. Außerdem wird der Gesichtsmassage eine hautverschönernde Wirkung nachgesagt: Die Haut soll elastischer und Fältchenbildung verringert werden.

Empfehlung
alverde Gesichtsöl Bio-Wildrose
601421_badge

alverde Gesichtsöl Bio-Wildrose

15 ml 3,45 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Auf die Technik kommt es an

Es gibt drei Möglichkeiten, die Gesichtshaut zu massieren: Klopfen, kneten und streicheln. Klopf- und Knetmassagen sind belebend und wirken gegen Müdigkeit. Wer sich nach Entspannung sehnt, wählt lieber eine Streichelmassage. Sanftes Streichen oder kreisende Bewegungen bauen Stress ab und beruhigen.

"Egal welche Methode man anwendet: Gesichtsmassagen wirken durchblutend, festigend und vitalisierend auf die Haut", weiß Isabella Feldhaas, Leiterin eines dm kosmetikstudios in Niederösterreich. "Dadurch können sich Energieblockaden auflösen, der Gesichtsausdruck wirkt insgesamt entspannter."

Gesichtspflege statt Massageöl 

Massageöle sind in der Regel auf die Körperhaut abgestimmt und in den seltensten Fällen für die empfindliche Gesichtshaut geeignet. Greifen Sie also lieber zu einer Gesichtscreme, die Ihre Haut gerne mag. Spezielles Gesichtsöl lässt sich besonders gut in die Haut einmassieren und verleiht ihr Geschmeidigkeit und Elastizität.

Gesichtsmassagen fördern die Durchblutung und regen die Zellregeneration an. Sie festigen die Haut und entspannen die Gesichtszüge.
Isabella Feldhaas, Leiterin dm kosmetikstudio

Kleine Griffe, große Wirkung

Diese Gesichtsmassage-Griffe können Sie auch im hektischen Alltag schnell und einfach anwenden:

  • Wacher Blick: Setzen Sie Mittel- und Ringfinger an den äußeren Augenbrauenrand und ziehen Sie die Haut sanft nach außen. Anschließend die Spannung lösen, ohne den Hautkontakt zu verlieren und den Vorgang wiederholen.
     
  • Müdigkeit adé:  Eine Klopfmassage wirkt bei Müdigkeit wahre Wunder. Schließen Sie einfach für ein paar Minuten die Augen und klopfen Sie mit den Fingerkuppen sanft auf Stirn, Schläfen und Wangen.
     
  • Entspannung pur: Wenn Sie einen Druck an den Schläfen verspüren, gleichen Sie diesen durch sanft kreisende Bewegungen mit den Fingerspitzen aus. Außerdem wirkungsvoll: Legen Sie die Fingerkuppen beider Hände in die Stirnmitte und streichen Sie seitlich in Richtung Haaransatz und wieder zurück.
     
  • Rosiger Teint: Massieren Sie Wangen- und Kinnpartie in sanften, kreisenden Bewegungen. Leichtes klopfen regt die Durchblutung an und schenkt der Haut dadurch ein rosiges Aussehen.

Massieren lassen

Eine Gesichtsmassage können Sie ganz einfach an sich selbst durchführen. In entspannter Atmosphäre in den eigenen vier Wänden kann sie in kurzer Zeit sehr viel Positives bewirken. Noch mehr entspannen kann man, wenn man sich massieren lässt - zum Beispiel vom eigenen Partner oder vom Profi. Im dm kosmetikstudio werden Gesichtsbehandlungen inklusive Massage angeboten: Pflegecremes und -masken können dadurch ihre Wirkung besonders gut entfalten.  

Foto: shutterstock/puhhha

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte

KOMMENTARE