Back to school: Make-Up für Mädchen

Make-Up in der Schule muss vor allem eines sein: natürlich. Schminktipps für junge Mädchen.

Natürliches Make-Up im Alltag

Nach den wohlverdienten Ferien ist es wieder soweit: Die Schule geht los. Neben der Motivation fürs neue Schuljahr beschäftigt so manche Schülerin auch ihr Styling. Doch gerade in der Schule gibt es viele No-Go's in Sachen Make-Up.

3 Fragen zu Schminke in der Schule

Was ist bei Schul-Make-Up wichtig?

Make-Up in der Schule muss lange halten – und zwar von der ersten Stunde bis zum erlösenden Klingeln. Das heißt aber nicht, dass man vorsichtshalber besser eine Extra-Schicht auflegt. Ganz im Gegenteil: In der Schule, an der Uni und am Arbeitsplatz lautet die oberste Schmink-Regel Natürlichkeit. 

Welche Schminkprodukte passen für die Schule?

Am besten verwenden junge Mädchen nur Tagescremes – bei Hautunreinheiten und Rötungen eignen sich getönte Cremes sehr gut. Wem das zu wenig ist, der verwendet wischfeste Foundations. Sie sorgen dafür, dass sich der Look auch nach mehreren Schulstunden nicht verabschiedet.

Auffälliger Lippenstift hat in der Schultasche nichts zu suchen. Eine Alternative bieten transparente oder roséfarbene Lippenpflegestifte und Lipgloss.

Intensives Rouge und dunkles Augen-Make-Up sind grundsätzlich nicht als Tages-Make-Up geeignet – ob in der Schule, an der Uni oder am Arbeitsplatz. Bei Partys oder anderen Abend-Events passen sie dafür umso besser.

Ab wann sollte man sich schminken?

Manche Frau schminkt sich, um damit etwas jünger auszusehen. Witzigerweise verhält es sich bei vielen Mädchen genau umgekehrt: Make-Up lässt sie älter wirken, als sie eigentlich sind. Zudem haben viele Jugendliche mit Hautproblemen zu kämpfen – nicht zuletzt deshalb wird der Umgang mit Abdeckstifte und Foundations schnell zur Routine.

Einige Mädchen beginnen sich bereits mit 14 zu schminken, andere erst im Erwachsenenalter oder verzichten ganz darauf. Das richtige Alter für einen Schmink-Start gibt es nicht. Wichtig ist aber: Die ersten Schminkversuche sollten nicht vor wichtigen Ereignissen gemacht werden. Also lieber etwas üben, damit das Make-Up beim ersten Date auch so aussieht, wie man es sich wünscht.

Foto: shutterstock/Vorobyeva

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte

KOMMENTARE