Chroming: Mit Lippenstift gekonnt Highlights setzen

Lippenstift sieht auch auf den Wangen schön aus: So funktioniert der Schminktrend Chroming.

Chroming ist der neueste Schminktrend.

Nach Strobing und Contouring stehen wir nun vor dem nächsten Make-Up-Trend: Chroming. Die gute Nachricht: Im Gegensatz zu den bisherigen Trends ist Chroming auch etwas für die ungeübten Schmink-Hasen. Was es dazu braucht? Lippenstift!

So zaubern Sie den Chrome-Look in Ihr Gesicht

Chroming ist eine Methode, um intensive und glänzende Highlights zu setzen. Anstatt Puder kommt hier aber ein Lippenstift zum Einsatz. Und nicht irgendeiner: Es muss ein heller Lippenstift mit Schimmer- oder Glanzpartikeln sein. Je nach Hauttyp funktionieren Lippenstifte in Nude, Silber, Rosé oder Champagner gut.

So funktioniert’s: Sorgen Sie mit einer Foundation für einen ebenmäßigen Teint. Tragen sie den glänzenden Lippenstift dann auf Wangenknochen, Augenlider, Schläfen, Augenbrauenknochen und über dem Lippenherz auf. Mit einem Pinsel die Übergänge sanft verblenden, sodass ein weicher Übergang entsteht.

Schief gehen kann bei diesem Trend eigentlich nichts. Wenn Sie das Gefühl haben, zu viel zu schimmern, reduzieren Sie den Glanz einfach mit etwas Puder. Für den perfekten Look fehlen jetzt noch etwas Rouge, Mascara und gut definierte Augenbrauen. Verzichten Sie auf glänzende Lippen – das wäre zu viel des Guten!

Foto: shutterstock/Halay Alex

Produkte zu diesem Beitrag

7 Produkte

KOMMENTARE