Street Style: Eine Mischung aus Grunge und Chic

Chiara liebt das Mystische und Surreale in alten Filmen - das wirkt sich auch auf ihren Stil aus.

Chiara ist ursprünglich aus Vorarlberg, wohnt aber seit drei Jahren in Wien. Die ehemalige Fashion-Studentin lebte auch einige Jahre in Australien. Seit kurzer Zeit betreibt Chiara einen eigenen Online-Shop für Schmuck und Accessoires. In ihrer Freizeit geht sie gerne spazieren, Kaffee trinken, kümmert sich um ihre Pflanzen oder geht ihrem Interesse für Planeten nach.

Wie würdest du deinen Look beschreiben?

Irgendwie fällt mir da das Wort eklektisch ein. Ich mag es, mir aus verschiedenen Generationen und Dimensionen meine Lieblingsstücke zusammenzusuchen. Im Endeffekt ziehe ich dann an, was zusammenpasst und mir gefällt.

Wer hat dich in Sachen Mode und Make-Up geprägt bzw. inspiriert? Woher kommt dein Stil?

Ich lasse mich sehr gerne von Filmen inspirieren. Daher auch die verschiedenen Dimensionen. Ich liebe es, einen Film zu pausieren und den Frame und seine Atmosphäre auf mich wirken zu lassen. Alte Filme wie zum Beispiel „Taxi Driver“ oder „Blow up“ inspirieren mich sehr. Der Stil der weiblichen Darsteller gefällt mir. Er ist sehr fraulich. Auch Filmen aus den 80ern und 90ern schaue ich einiges ab. Etwas Grunge und etwas Schickes dazu und ich bin ready to go.

Wo kommt das bei deinem Look/Styling vor allem heraus?

Vermutlich zuerst in meinen Kunstpelzmänteln. Davon habe ich glaub ich um die zehn Stück zu Hause. Alle in einer anderen Farbe. Das ist mein Anteil „Schickes“. Und für den anderen Teil gehe ich gerne auf Flohmärkte und suche mir Einzelstücke heraus, die sonst keiner hat. Die Kombination macht‘s dann.

Hast du ein Vorbild, wenn es um Klamotten und Styling geht?

Vielleicht nicht unbedingt „echte“ Menschen. Eher eben Figuren aus Filmen oder auch anderes wie Aliens oder Hexen. Mich fasziniert das Unbekannte. Das Mystische und Surreale. Ich mag es, mich ein bisschen in diesen anderen Sphären zu verlieren.

Was bedeutet Schönheit für dich?

Auf keinen Fall Perfektion. Die Person kann von mir aus einen Kartoffelsack tragen. Solange sie sich darin wohlfühlt und ihr Outfit mit Überzeugung trägt, das nötige Selbstbewusstsein an den Tag legt und sich selber so mag, ist diese Person schön. Nur nichts von irgendjemandem sagen lassen oder sich von Medien Dinge einreden lassen.

Einfach man selber sein, dann ist man schön ♥

Fotos: Photo-Melanie

Produkte zu diesem Beitrag

5 Produkte

KOMMENTARE