Urlaubsreif? Wenn auch Mieze ihre Koffer packt

Verreisen mit Katze: Ungewöhnlich, aber möglich. Aber zuhause fühlen sich Samtpfoten am wohlsten.

Die Katze fährt mit in den Urlaub - mit Vorbereitung kein Problem.

Sicher, Katzen sind Gewohnheitstiere und fühlen sich an ihrem gewohnten Ort am wohlsten. Was aber, wenn sich keine geeignete Urlaubsbetreuung für den Vierbeiner findet? Dann kommt die Samtpfote einfach mit. Tipps und Wissenswertes für den Urlaub mit der Katze.

Alles für die Katz'? Mit guter Vorbereitung nicht. Planen Sie den Urlaub mit ihrem ungewöhnlichen Reisebegleiter ganz genau - dann kann ihre gemeinsame Reise auch eine entspannte werden.

Gut vorbereiten ...

Erkundigen Sie sich rechtzeitig in Ihrem Urlaubshotel, ob Haustiere erlaubt sind. Einige Hotels haben sich sogar auf Urlauber mit Katzen spezialisiert und bieten gesicherte Gärten und Freigangmöglichkeiten für die Samtpfoten an. Die Angebote sind aber sehr rar. Darf Ihre Katze zuhause nach draußen, gibt es aber im im Ferienort nicht die Möglicheit, ist ein gemeinsamer Urlaub für den Vierbeiner mehr Qual als Erholung.

Ist so weit alles geklärt, überprüfen Sie, ob Ihr vierbeiniger Reisepartner auch alle notwendigen Impfungen für eine Reise ins Ausland hat. Packen Sie auch Katzentoilette, Katzenstreu, eventuell ausreichend Lieblingsfutter, den Kratzbaum, eine Katzenleine und Mietzis bestes Spielzeug mit ein.

.... und ab geht die Reise ...

Das Verreisen mit dem Auto ist sicher die unkomplizierteste Urlaubvariante. Am sichersten transportieren Sie Ihren Vierbeiner in einer ausreichend großen Transportbox. Sie muss sich während der Fahrt ausreichend bewegen, aufrichten und hinlegen können. An diese muss die Katze schon rechtzeitig vor dem Urlaub gewöhnt werden. Unternehmen Sie schon in den Wochen zuvor kleinere Fahrten mit Ihrem Vierbeiner in der Box. Stellen Sie die Kiste in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus auf und legen sie immer wieder ein paar Leckerlis hinein. So verbindet die Katze Positives mit ihrer Transportunterkunft. Zur Fahrt selbst legen Sie am besten die Lieblingsdecke in die Box.

Katzen sind sehr sensible Tiere. Viele Stubentiger vertragen deshalb den Transport nicht gut - er schlägt ihnen auf den Magen. Ihnen wird beim Fahren schlecht, sie sind nervös und übergeben sich sogar. Deshalb: Füttern Sie Ihre Katze vier bis fünf Stunden vor der Abfahrt nicht mehr. Sprechen Sie mit dem Tierarzt, eventuell können leichte Beruhigungsmittel oder Bachblüten helfen.

... gut im Urlaub angekommen

Seien Sie nachsichtig mit Ihrer Mietze. Am Urlaubsort angekommen reagieren die Samtpfoten oft ungewöhnlich. Bis sie sich auf die neue Situation eingestellt haben, können Sie unsauber oder sogar aggressiv sein. Gutes Zureden zusätzliche Schmuseeinheiten und Verständnis helfen - dann arrangiert sich Ihr Vierbeiner sicher schnell mit der neuen Situation. Gute Reise!

 

Foto: shutterstock/dezi

Produkte zu diesem Beitrag

4 Produkte
Empfehlung
Nobby Fellmäuse mit Rassel Katzenspielzeug

Nobby Fellmäuse mit Rassel Katzenspielzeug

4 Stk. 2,35 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Catsan Smart Pack Katzenstreu
603616_badge

Catsan Smart Pack Katzenstreu

4 kg
1,39 pro 1 kg
5,55 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Nobby Katzenhalsband

Nobby Katzenhalsband

1 Stk. 3,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Empfehlung
Bob Martin Katzentoiletten Beutel
601549_badge

Bob Martin Katzentoiletten Beutel

6 Stk.
0,33 pro 1 Stk.
1,95 €
inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

KOMMENTARE