Spiele für faule Stubentiger

Katzenspielzeug selber machen? Geht ganz einfach.

Katzen beschäftigen sich nicht immer alleine. Sie möchten auch, dass man mit ihnen spielt. Katzen beschäftigen sich nicht immer alleine. Sie möchten auch, dass man mit ihnen spielt.

Ihre Katze hat ein paar Pfündchen zugelegt und keine Lust auf Bewegung? Dann schaffen Sie Anreize, basteln Sie einfache Katzenspiele und bringen Sie Action in den Katzenalltag. So wird auch der faulste Stubentiger wieder durch die Wohnung tollen.

Das sollten Sie in Sachen Katzenspielzeug beachten:

Das Spielzeug sollte nicht ständig irgendwo herumliegen. Was die Katze ständig haben kann, wird schnell mal uninteressant. Räumen Sie daher alle Spielsachen nach dem Spielen immer weg. Auch ein Zuviel an Spielangeboten zur selben Zeit ist nicht ideal. Das kann Ihre Katze schnell überfordern und sie verliert die Lust am Spielen. Besser: Ein einziges Spiel, mit dem sich die Katze länger beschäftigt.

Einfaches Katzenspielzeug selber machen

Damit die Katze Spaß am Spiel hat, braucht es nicht unbedingt teure Spielsachen. Auch mit selbstgebastelten Katzenspielen kann man bei seinem Haustier punkten:

Schnur verschwinden lassen
Fordern Sie Ihre Katze zu einem kleinen Versteckspiel heraus. Alles was Sie dafür benötigen ist eine Schnur und ein bisschen persönlichen Einsatz. Verstecken Sie sich hinter einer Tür und ziehen sie die Schnur zu sich heran bis Sie vor den Augen der Katze verschwindet. Der kleine Stubentiger wird dem Reiz kaum widerstehen und sich sofort auf das Ende der Schnur stürzen.

Was ein Korken alles kann
Ein Flaschenkorken an sich ist schon ein unwiderstehlicher Gegenstand für ein Kätzchen. Er wird mit den Pfoten durch die Wohnung gerollt und in die Luft geworfen. Bindet man den Korken an eine Schnur, verwandelt er sich blitzschnell in eine Ersatzmaus. Damit tollt man mit der Katze dann quer durch die ganze Wohnung.

Karton: Der Traum jeder Katze
Eine Kartonschachtel ist die perfekte Katzenbeschäftigung. Der Karton macht Geräusche, wenn man daran kratzt, man kann sich darin verstecken oder mit Murmeln darin spielen. Einfach ein paar größere Löcher reinschneiden. Dann können die Miezekatzen rein und raus hüpfen.

Katzen möchten hoch hinaus
Die Wohnung sollte Katzen auch Möglichkeiten zum Klettern bieten. Verbinden Sie zum Beispiel ein paar Möbel und einen hohen Kratzbaum miteinander. Auch Laufplanken aus Holz oder anderen Materialien wird Ihre Katze lieben.


Welche Spiele haben Sie mit Ihrer Katze schon ausprobiert? Wir freuen uns über Ihre Ideen und Tipps!

Foto: shutterstock/monika3steps

Produkte zu diesem Beitrag

3 Produkte

KOMMENTARE